26. September 2014

ENGELHORN SETZT MAßSTÄBE

Vierte und fünfte Etage eröffnen

Etappenziel erreicht: Nach eineinhalb Jahren Bauphase heißt engelhorn die Kunden im umgebauten und aufgestockten Modehaus willkommen. Das neue Konzept – zunächst auf den Design-Etagen vier und fünf – verspricht mehr Individualität und Erlebniswert. Ende November soll der gesamte Umbau fertiggestellt sein.

„Nach der intensiven Bauphase freut sich das gesamte Team darauf, unser Modehaus den Kunden ‚neu’ zu zeigen“, berichtet Jutta Blüthner, Geschäftsführerin des Modehauses. Während bislang sich Designer Damen- und Herrenmode die oberen Etagen teilte, hat engelhorn nun die vierte Etage vollständig auf Damen ausgerichtet. Sie finden neben Mode auch Schmuck, Accessoires, Schuhe, Taschen und ausgesuchte Lieblingsstücke wie Kerzen oder Bücher. Für die Herren steht nunmehr im fünften Stock eine doppelt so große Verkaufsfläche wie zuvor zur Verfügung, ergänzt durch ein Maßatelier sowie eine große Auswahl an hochwertigen Schuhen. Sämtliche zuvor dort beheimateten Verwaltungseinheiten sind in andere engelhorn-Häuser umgezogen. In beiden Etagen hat engelhorn eine entspannte und inspirierende Atmosphäre geschaffen. Sehens- und erlebenswertes Highlight ist die Champagnerbar mit wohnlichem Charakter, die hoch oben in der Galerie schwebt.

Verbindung off- und online – Service weiter ausgebaut

„Ziel des Umbaus und der Erweiterung war nicht in erster Linie, Raum für ein größeres Sortiment zu schaffen“, betont Andreas Hilgenstock, geschäftsführender Gesellschafter der Engelhorn KGaA. „Vielmehr wollen wir unsere Kunden mit einem ganzheitlichen Erlebniskonzept begeistern und eine Brücke zwischen dem Einkaufen vor Ort und unserem Online-Handel schlagen.“ So setzt engelhorn stark auf die Präsentation von Stilwelten und Looks. Eigens hierfür hat das Unternehmen gemeinsam mit dem betreuenden Architekturbüro Blocher, Blocher und Partner innovative Module entwickelt. „Damit können wir Modethemen und Trends nicht nur präsentieren, sondern regelrecht inszenieren und unsere Kunden immer wieder überraschen“, ist Jutta Blüthner überzeugt. Auch auf den großzügig eingesetzten Freiflächen will engelhorn immer wieder für Abwechslung und Erlebnis sorgen.

Großen Wert legt das Familienunternehmen nach wie vor auf kompetente Beratung und Bedienung. „Unser Konzept kann sich nur durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voll entfalten“, betont Andreas Hilgenstock. „Sie sind das Gesicht von engelhorn und bringen unseren Kunden persönlich Nähe und Wertschätzung entgegen.“ Gleichwohl ist auch ein Großteil des Teams in Design IV stets online: Mit Tablets ausgestattet, können die Mitarbeiter ihren Kunden rasch und über Abteilungsgrenzen hinweg auch im Sortiment des e-Shops weiterhelfen.

Im November Eröffnung eines weiteres Restaurants

Ende November sollen die Baumaßnahmen vollständig abgeschlossen sein. Im siebten Obergeschoss beispielsweise ist bereits die neue hoch effiziente und umweltfreundliche Lüftungszentrale untergebracht. Derzeit entsteht ein Servicebereich für das Click&Collect-Angebot, ein Atelier sowie ein weiteres Restaurant mit großzügiger Dachterrasse. „Als Familienunternehmen haben wir uns zu dieser Investition bekannt, um die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens und die Arbeitsplätze zu sichern“, hebt Richard Engelhorn, geschäftsführender Gesellschafter der Engelhorn KGaA hervor. „Wir setzen Zeichen und haben unsere Vision einer lebendigen Handels- und Genusswelt umgesetzt. Mit diesem innovativen Konzept erhöhen wir nicht nur die Attraktivität von engelhorn, sondern stärken auch Mannheims Position als führende Einkaufsstadt in der Metropolregion Rhein-Neckar.“

Inhaltsverzeichnis